Fliegengitter für die Fenster

Spannrahmsystem ohne Löcher in Wand oder Fenster

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, sobald die Sonne höher steht, bringt sie nicht nur Wärme, sondern auch Plagegeister mit denen keiner zusammen wohnen möchte. Fliegen, Stechmücken, Spinnen und anderes Ungeziefer fühlen sich im heimischen Wohn- und Schlafzimmer außerordentlich wohl.

Sie surren und schwirren einen nachts um den Kopf, so dass an Schlaf überhaupt nicht zu denken ist. Nicht nur selten werden die Bewohner zu blutrünstigen Jägern, dass Ende sind dann Flecken auf der Tapete oder den Vorhängen.

Die beste Option sich diesen Ärger zu ersparen sind Fliegengitter für die Fenster und eine Fliegengittertür für die Terasse oder den Balkon. Sie lassen sich eigenhändig einbauen und sind in verschiedenen Anfertigungen und Größen zu erwerben. Ein robuster Alu- Rahmen gibt dem Fliegengitter Fenster die Festigkeit und er passt sich spielend an die Größe des Fensters an. Continue reading „Fliegengitter für die Fenster“

Insektenfreie Zone

Es geht auch ohne Fliegen und Mücken

Es gibt einige Möglichkeiten sich im Sommer die lästigen Insekten vom Leib zu halten. Die einfachste Lösung und auch die günstigste wäre es die Fenster und Türen gar nicht erst zu öffnen. Da das nicht geht, müssen Fliegengitter angebracht werden. Da die meisten Modelle individuell zugeschnitten werden können, sind sie für viele Fenster und Türen zu verwenden. So kann jederzeit die frische Luft herein und die Plagegeister müssen draußen bleiben.

Bei dem Insekten Schutz für Türen und Fenster handelt es sich um transparente aber wirkungsvolle Netze aus sehr flexiblen Materialien und deshalb lassen sie sich nahezu in jedes Fenster oder auch Türen einsetzen. In der Regel können sie je nach Modell an den Rahmen geklebt und bei Bedarf ohne sichtbare Spuren wieder entfernt werden. Zudem lassen sie sich in der Maschine waschen und sind jederzeit wieder verwendbar. Für die Umwelt ist der Insektenschutz für Türen und Fenster die beste Lösung. Continue reading „Insektenfreie Zone“

Untermieter im Bett

Wanzen im Bett sind nicht so selten

Sie wachen immer wieder mit Bissen und Stichen überall am Körper auf? Dann sollten Sie Ihrem Bett eine gute Behandlung angedeihen lassen, damit sie die Wanzen, die sich in der Matratze befinden, schnellst möglichst wieder los werden.

Wo sind sie nur?

Bettwanzen sind extrem klein, nämlich fünf bis zehn Millimeter groß. Sie vermehren sich sehr stark, bleiben aber dennoch in vielen Fällen über lange Zeit unentdeckt. Meist kommt man ihnen auf die Spur, wenn sich die Bisse und Stiche zusätzlich auch noch entzünden. Denn die Tierchen beißen sehr gerne immer wieder auf dieselbe Stelle.

Zudem sind sie nachtaktiv und tagsüber gut versteckt in der Matratze oder der Bettwäsche, sodass sie gewissermaßen unsichtbar sind. Es ist fast unmöglich, sie tatsächlich zu sehen, doch kann man eventuell schwarze Punkte vorfinden, die sich rund um eine Eiablage zeigen. Es sind Kotausscheidungen. In einem gibt es keinen Grund zur Sorge. Krankheiten werden von Wanzen bisher nicht übertragen. Continue reading „Untermieter im Bett“